Stand: 28.10.2013

Beschlüsse

Der Vorstand des Vereins Bezirksmuseums Buchen e.V. hat diese Ideenwelt 2011/2012 aufgegriffen und beschlossen:



 

 1. In den Räumen des Bezirksmuseums Buchen wird ein „SprachRaum“ eingerichtet,
     -  einen Raum/ein Zimmer im Trunzerhaus mit multimedialer Ausstattung,
     -  einen vrituellen Raum im Internet.

 

2. Es werden in geeigneter Weise die Bemühungen der
    UNESCO und von Forschungseinrichtungen dargestellt,
    untergegangene und untergehende Sprachen und Dialekte
    bewusst zu machen. Kartenmaterial verdeutlicht das
    Anliegen.

 

3. Von dort her wird das Engagement des Bezirksmuseums abgeleitet,

    a)  auf das sukzessive Verschwinden der lokalen Sprachen

         und Dialekte hinzuweisen;
    b)  die Vielfalt und Unterschiedlichkeit der Sprachen und

         Sprachräume zu dokumentieren;
    c)  lebendigen Kontakt zu Personen und Institutionen (z.B. Heimatvereine)

         zu halten, die den heimischen Dialekt aktiv pflegen;
    d)  mit dem Vorurteil aufzuräumen, dass Dialekt ein
         Synonym für „Unterklassenmentalität“/„Unterklassen-Sprache“ ist;  
    e)  mit kompetenten Partnern Veranstaltungen über die hier

         dargestellten Themen durchzuführen.



 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bezirksmuseum Buchen (Odw.)